Ewincher

Die erste echte Elektrische Winschkurbel

Mit der Ewincher Elektrische Winschkurbel ändert ich nichts an Ihrer Art zu segeln – Sie können ein Manöver nach dem anderen fahren, ohne dass Ihre Fitness, Muskelkraft oder Ihr Alter eine Rolle spielt.

Mit insgesamt 3 Betriebsarten wird Ewincher zu Ihrem neuen Crewmitglied, das Ihnen bei allen Manövern zur Seite steht:

  • Im motorgestützten (assisted) Modus: Ewincher erledigt die Arbeit für Sie, entweder in Geschwindigkeitsstufe 1 oder 2
  • Im manuellen Modus: Sie können Ewincher für den Feintrimm wie jede herkömmliche Winschkurbel einsetzen
  • Sie können sogar den manuellen und motorgestützten Modus kombinieren und so extrem schnelle Kurbelgeschwindigkeiten erreichen

Die extreme Kraft und regulierbare Geschwindigkeit des Ewincher unterstützen Sie bei allen möglichen Manövern: Segel setzen, Segel trimmen, Schotarbeit, Genua einrollen oder sogar beim Erklimmen des Masts.

Erfahren Sie mehr

Treffen Sie uns auf Internationalen Bootssauen

Sie möchten Ewincher ausprobieren? Wir werden die folgenden Shows besuchen, also komm und triff dich mit uns!
Sie können Ewincher auf unseren Demonstrationstischen testen und haben einen guten Überblick über die Funktionalitäten und Kapazitäten. Kontaktieren Sie uns unter contact@ewincher.com für Einladungen.

- Paris Boat Show (hall 2.1, stand D32): 8-16 December 2018, Paris, France

- Boot Dusseldorf (stand 11D45): 19-27 January 2019, Dusseldorf, Germany

Ewincher: Was sind die Meinungen der technischen Experten des Nautismus?

Möchten Sie mehr über Ewincher, seine Zuverlässigkeit oder seine Effizienz erfahren? Nach der Premiere im Dezember 2016 auf der Nautic in Paris haben sich viele Journalisten für diese neue Generation Elektrische Winschkurbel interessiert.


Sie können jetzt die von der Presse gegebene Begrüßung von Ewincher sowie die Seeversuche der großen Namen der Branche entdecken: Segel und Segelboote, Voile Magazine, Le Figaro Nautisme und viele andere.


Lesen Sie Bewertungen

Corinne und Michels Reise

Seit 2011 segeln wir beide auf unserer Segelyacht Ganesh um die Welt, einer 15 m langen, von Alliage Yachts erbauten Aluminiumyacht mit Hubkiel.

Wir sind an Bord nur zu zweit, Corinne und ich, und ich wollte gerne 3 oder 4 Winschen auf Elektrobetrieb umstellen, damit wir als kleine Besatzung besser mit dem Handling zurechtkommen. Als wir im Dezember 2016 in Paris zu Besuch waren, erfuhr ich auf der Nautic Bootsmesse von ewincher. Uns gefiel das Konzept, und wir entschieden uns, diese Winschkurbel auszuprobieren.

Über die letzten 6 Monate haben wir über 3000 Seemeilen zurückgelegt, von den Maluku-Inseln im Osten Indonesiens nach Phuket in Thailand über Flores, Bali, Borneo, Singapur, Malakka, Penang, Langkawi, Ko Lanta...

Die Segelbedingungen waren höchst unterschiedlich, hart am Wind, Raumschots, Flaute, reffen bei Starkwind, setzen von Gennaker usw., und ewincher wurde tatsächlich unser drittes Crewmitglied... Wir benutzen ihn andauernd: natürlich unter Segel, aber auch vor Anker, wenn wir z.B. unser Dinghy über eine Winsch zurück an Bord holen.

Die Handgriffe, die früher von zwei Personen ausgeführt werden mussten, können heute dank ewincher auch alleine erledigt werden – was besonders nützlich ist, wenn man nachts unterwegs ist. Die Akkulaufzeit ist ausgezeichnet und man gewöhnt sich im Handumdrehen an die Bedienung.

3000 Meilen mit Ewincher

Vor uns liegt der Indische Ozean, und wir können uns schon gar nicht mehr vorstellen, ohne ewincher auf Fahrt zu gehen...

Neueste Artikel

Lieferung mit Tracking

5 Arbeitstage

Online-Zahlung

Sichere

Börsen

Intaktes Produkt

Technischer Rat

Kundenservice zu Ihren Diensten